Online-Tagung Ernährungsbildung am 28. Oktober 2020
Die ersten 1000 Tage – Kinderernährung in Bewegung

Junge Frau mit Kleinkind auf dem Arm vor einem Apfelbaum, Schriftzug Online-Tagung

© PantherMedia / FamVeldman

Die ersten 1000 Tage - von Beginn der Schwangerschaft bis zum Ende des zweiten Lebensjahres - sind eine Periode, in der beim Kind in Bezug auf Entwicklung und Prägung unfassbar viel passiert. In dieser Zeit werden die Weichen für das gesamte spätere Leben gestellt. Ernährung und Bewegung wirken sich in dieser Phase lebenslang auf die Gesundheit eines Menschen aus.

Wie können wir diese richtungsweisende Zeit optimal nutzen? Die diesjährige Tagung der Netzwerke Junge Eltern/Familien greift mit renommierten Experten – diesmal online – wichtige Aspekte zu diesem aktuellen Thema aus den Bereichen Ernährung, Bewegung und Elternarbeit auf.

Termin

Die Tagung findet am 28. Oktober 2020 online statt.
Dies ist eine gemeinsame Veranstaltung der bayerischen Fachzentren Ernährung/Gemeinschaftsverpflegung an den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Augsburg, Bayreuth, Ebersberg, Fürstenfeldbruck, Fürth, Landshut, Regensburg und Würzburg.

Programm

  • Beginn: 10:00 Uhr
    • Grußworte – Vertreter des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
    • Begrüßung
    • "Aktuelles aus der Ernährungsbildung in Bayern", Vertreterinnen der bayerischen Fachzentren Ernährung/Gemeinschaftsverpflegung
  • Fachbeiträge
    • "Ernährung: Einfach. Gut. Starten", Brigitte Neumann, Diplom-Ökotrophologin, Uttenreuth
    • "Von Geburt an: Bewegung als Motor von LernLust", Michael Passolt, Dipl. Motologe, München
    • "Alle ziehen an einem Strang – so gelingt die Kooperation mit Eltern", Marion Annecke, Diplom-Sozialpädagogin, Augsburg
    • Abschluss und Ausblick
  • Ende: ca. 13:45 Uhr

Hinweise

  • Die Zugangsdaten mit dem Link zur Tagung erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung wenige Tage vorab per E-Mail
  • Zur Teilnahme benötigen Sie keine spezielle Software, nur eine stabile Internetverbindung.
  • Diese Veranstaltung wird für die kontinuierliche Fortbildung von Zertifikatsinhabern der DGE, des VDD und des VDOE mit 3 Punkten berücksichtigt, QUETHEB bewertet die Online-Veranstaltung mit 0,5 Punkten im Modul M. Zur Anerkennung der Tagung mit den entsprechenden Fortbildungspunkten ist die Teilnahme über den gesamten Tagungszeitraum notwendig.
  • Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Anmeldung
Diese Online-Veranstaltung ersetzt die regionalen Tagungen der acht bayerischen Fachzentren Ernährung/Gemeinschaftsverpflegung. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, daher bitten wir um zeitnahe Anmeldung.

Ansprechpartnerin

Alexandra Hiebl
AELF Augsburg
Bismarckstraße 62
86391 Stadtbergen
Telefon: 0821 43002-1350
Fax: 0821 43002-1111
E-Mail: poststelle@aelf-au.bayern.de

Rückblick

Fachtagung 2019

10 Jahre Netzwerke Junge Eltern/Familien Ernährung und Bewegung

10 Jahre – ein Grund zum Feiern! Seit 2009 unterstützen die Netzwerke Junge Eltern/Familien Ernährung und Bewegung Familien auf dem Weg zu einer gesundheitsförderlichen Lebensweise. Mit Angeboten für die ersten Lebensjahre bis zum Schuleintritt haben sich die Netzwerke etabliert und wachsen stetig.
Rückblick, Einblick, Ausblick – auf der Tagung blickten wir auf die erfolgreiche Arbeit der Netzwerke an den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zurück. Experten gaben Einblick in die aktuellsten Empfehlungen zur Kinderernährung und –bewegung: Was brauchen unsere Kinder, um groß und stark zu werden? Was hat sich in den vergangenen 10 Jahren geändert? Und was ist nur Mythos? Die Foren am Nachmittag boten Tipps zur Umsetzung der Empfehlungen im Familien- und Kitaalltag und Platz für Diskussionen und Ihre Fragen.
Irene Noack sprich
Fakten versus Mythen - Kinderernährung aktuell (Irene Noack)
Irene Noack fasste zusammen, dass das Familienleben und die Lebenswelten die gesundheitliche Entwicklung unserer Kinder prägen. Zwei- bis Sechsjährige erlernen ihr Essverhalten vorwiegend durch Imitation von Vorbildern. Die Gesellschaft entwickle sich rasant und werde mobiler und digitaler. Das wirke sich auch auf das Essverhalten der Kinder aus. Diese veränderte Lebenswelt erfordere gerade im Bereich Ernährung eine klare Positionierung – auch im Hinblick auf die Bewertung von Ernährungstrends wie beispielsweise der veganen Ernährung. Noack erinnerte an Modelle wie die Ernährungspyramide oder das Konzept der Optimierten Mischkost, die nach aktueller Wissenschaft weiterhin gültig sind. Die Vorgaben aus den Modellen sollten sinnvoll umgesetzt werden und den Kindern Freude, Neugierde und Abwechslung beim Essen und Trinken ermöglichen.
Kinder und Bewegung - das wissen wir heute (Dr. Katrin Adler)
Für ein gesundes Aufwachsen von Kindern haben Gesundheitsorganisationen Empfehlungen formuliert:
  • Die World Health Organisation empfiehlt eine im Tagesverlauf kumulierte Bewegungszeit von mindestens 60 Minuten täglich moderater bis intensiver körperlicher Aktivität für Kinder.
  • Die Wissenschaft zeigt, dass ca. 42 % der drei- bis sechsjährigen Mädchen und 49 % der Jungen diese Bewegungsempfehlung erreichen.
Katrin Adler spricht
Was kann in der Praxis getan werden, dass mehr Kinder die Bewegungsempfehlung erreichen? Die Referentin Dr. Katrin Adler erklärte, dass Kinder ein motivierendes Umfeld benötigen, das sie einlädt, aktiv zu sein. Zudem sollen in den Kinderalltag Bewegungsmomente oder -stunden eingebaut werden, um die inaktiven Zeiten kurz zu halten. Man sollte den Kindern die Möglichkeit zur Wahl altersgemäßer Bewegungsaufgaben bieten, die diesen das Gefühl des freien Entscheidens geben. Hilfreich sind auch positive und lösungsorientierte Rückmeldungen sowie Lob und Ermunterung, die Freude am bewegten Spielen und Ausprobieren fördern. Zuletzt sollten Bewegungssituationen so gestaltet werden, dass sie von Kindern als freudvoll empfunden sowie gern wieder und wieder aufgesucht werden. Lassen Sie viele, kurze und längere bewegungsintensive Momente im Tagesverlauf den Kindern zur Gewohnheit werden.
Anmeldung

Anmeldung

Kolleginnen treffen

Austausch

Digital ist real

Interessenten am Stand

Grußworte

Grußworte zu Beginn

Interessiertes Publikum

Interessiertes Publikum

Bewegungspause

Bewegungspause

Arbeiten im Forum

Arbeiten im Forum

Forum mit Frau Noack

Forum Ernährung

Forum Bewegung

Forum Bewegung

Alltagskompetenzen

Alltagskompetenzen

Forum mit Frau Breitkopf

Mitmachen

Abschluss

Abschluss