Wald und Forstwirtschaft

28 Prozent der Fläche in unserem Amtsgebiet sind von Wald bedeckt: insgesamt etwa 58 000 Hektar. Die acht Revierförster des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Augsburg betreuen den Wald und sind Ansprechpartner für Waldbesitzer und Waldbesucher.
Mit einem Einschlagspotential von 600 000 Festmeter pro Jahr und durchschnittlich 422 Festmeter pro Hektar Holzvorrat zählt die Region Augsburg zu den wuchskräftigsten Regionen in Europa.

Meldungen

Rückblick
WALDTAG im Achsheimer Wald 2017

Wald

Foto: D. Nowak (LWF)

Mitten im Wald bei Achsheim stellten sich Vertreter der Berufsgenossenschaft, der Jäger und Jagdgenossen, Forstunternehmen und Pflanzschulen sowie Mitarbeiter der Forstbetriebsgemeinschaft Augsburg Nord e.V. und des AELF Augsburg der Diskussion mit den Besuchern.  Mehr

Philipp Fluhr: Neue Kraft für den Wald der Zukunft in Bayern

Junger Förster in Uniform

Philipp Fluhr betreut seit Juli 2017 das Projekt "Initiative Zukunftswald Bayern“ am AELF Augsburg. Mit dem Projekt möchten wir verstärkt private Waldbesitzer unterstützen, ihren Wald erfolgreich zu bewirtschaften und für die zukünftigen Herausforderungen fit zu machen.   Mehr

Initiative Zukunftswald Bayern am AELF Augsburg

Neue Termine im Herbst 2017
Bildungsangebot für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer

Herbstbild

Im Jahr 2017/2018 veranstaltet das AELF Augsburg im Rahmen des Bildungsprogramms für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer (BiWa) weiterbildende Lehrgänge. Beginn ist Dienstag, der 10. Oktober 2017.  Mehr

Ralf Lojewski tritt den Dienst an
Neuer Förster für das Forstrevier Aichach

Ralf Lojewski in Forstuniform

Seit Mitte Juli ist ein neues Gesicht in den Wäldern rund um Aichach unterwegs. Der neue Förster Ralf Lojewski hat zum 17.07.2017 das staatliche Revier Aichach des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Augsburg übernommen. Er ist als Nachfolger von Frau Stefanie Mayer für die Beratung der privaten und kommunalen Waldbesitzer zuständig.  Mehr

Augsburger Frühjahrsausstellung
Auflösung des Zapfenrätsels 2017

Zwei Mädchen

Genau 442 Fichtenzapfen enthielt der Glaszylinder auf dem Stand der Bayerischen Forstverwaltung in Halle 1 der diesjährigen Augsburger Frühjahrsausstellung. Die Gewinner der Baumschul- und Buchpreise wurden verständigt.   Mehr

Informationen für Waldbesitzer
Borkenkäferbäume jetzt aufarbeiten!

Borkenkäfer Fichte

© G. Brehm

Aufgrund der für die Borkenkäfer günstigen Bedingungen im Herbst des letzten Jahres hat sich teilweise eine hohe Populationsdichte aufgebaut. Die meisten der Jungkäfer, die den Winter unter der Rinde der befallenen Fichten verbracht haben, sind gut entwickelt und ausflugbereit.  Mehr

Aus anderen Rubriken

Aus- und Fortbildung in der Forstwirtschaft

Die Ausbildung zum Forstwirt / zur Forstwirtin läuft über drei Jahre im Wechsel zwischen Ausbildungsbetrieb und Berufsschule. Hinzu kommen Seminare, die den Blick über den eigenen Betrieb hinaus ermöglichen. Mehr

Aktuelles zum Borkenkäfer

Ips-typographus Kaefer Fstahl

Waldattraktionen Bayern

Symbolfoto

Förderprogramm - Staatsministerium  Externer Link

Waldbesitzer-Portal

Logo Försterfinder

Weitere Informationen

  • Logo Bayerische Forstverwaltung
  • Logo Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft