Klimaprojekt der Parkschule Stadtbergen
Schüler pflanzen 80 Bäume

Junge Tanne, neben der ein Hohlspaten im Boden stecktZoombild vorhanden

Foto: Lorenz Hochhauser

Als Teil eines großen Klimaprojekts pflanzten am 29. März 2022 die Schüler der Klasse 8b der Parkschule in Stadtbergen 80 junge Tannen in einem Waldabschnitt bei Deuringen.

Nach mehrmaliger pandemiebedingter Verzögerung konnte die Pflanzung im Rahmen des Erasmus Klimaprojektes im März endlich durchgeführt werden. Angeleitet durch die beiden Förster des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Thomas Miehler und Lorenz Hochhauser wurde eine Fläche, die stark vom Borkenkäfer in Mitleidenschaft gezogen war, wieder aufgeforstet.

Weitere Projekt-Bausteine

Schaukästen

Der Projektleiter Christoph Hlavacek und seine Schüler planen aber noch weitere Schritte. Denn die Pflanzung stellt nur einen Teil des Projektes dar. Als weiterer Baustein sollen Schaukästen am Waldrand über den Zustand des Waldes und die durch den Klimawandel nötig werdenden Anpassungen informieren.

Klimaboxen

Zum besseren Verständnis sind auch so genannte Klimaboxen in Planung. Dabei sollen Klimadaten ausgewertet und greifbar gemacht werden. Die verschiedenen Schritte des Projektes werden durch die Förster des Amtes begleitet. Das Ziel dabei ist es den Schülern das Ökosystem Wald näher zu bringen sowie ein Bewusstsein für den Wald und die Natur zu schaffen.

Waldpädagogische Angebote im Amtsbereich