Virtuelles Waldbautraining
Marteloskop in Anhausen – virtueller Waldbau für Jedermann

BestandZoombild vorhanden

Marteloskop Anhausen

Das AELF Augsburg betreibt seit Herbst 2020 im Wald bei Anhausen ein sogenanntes „Marteloskop“. Dieses bietet Ihnen die virtuelle Möglichkeit, das Auszeichnen von Waldbeständen zu üben.

Marteloskope sind waldbauliche Übungsflächen im Wald für Waldbesitzer, Forstleute, Auszubildende und die interessierte Öffentlichkeit. Hierbei ist jeder einzelne Baum in einem speziellen Softwareprogramm erfasst. Der Nutzer hat die Möglichkeit einen realen Waldbestand unter waldbaulichen und pflegerischen Aspekten einzuschätzen und sich das Ergebnis der eigenen Überlegungen in digitaler Form anzeigen zu lassen, ohne dafür wirklich in den Bestand eingreifen zu müssen.

Software „Integrate+“
Das European Forest Institute (EFI) hat für diesen Zweck und für die europaweite Umsetzung von Projekten die Software „Integrate+“ entwickelt. Das Auszeichnen der Bestände erfolgt virtuell an einem Tablet und kann unter verschiedenen Zielsetzungen variiert werden. Die Ergebnisse der waldbaulichen Maßnahme werden jeweils unmittelbar dargestellt.
Tablet

Software Download
Die Software Integrate+, die für die virtuelle Übung notwendig ist, kann über unten stehenden Link heruntergeladen werden. Nach Installation der Software müssen noch die Daten des Marteloskops Anhausen in die App geladen werden. Hierfür ist unten stehendes Kennwort notwendig.

Kennwort: Anhausen_guest

Eckdaten zum Marteloskop Anhausen (Stand 2020)
Das Marteloskop Anhausen liegt im Gemeindewald Diedorf und ist circa 0,5 ha groß. Der Waldbestand ist etwa 45 Jahre alt und besteht zu 85% aus Nadelbäumen und zu 15% aus Laubbäumen. Der Vorrat beträgt 302,2 m³, die Grundfläche 25,7 m².
Der Mischbestand befindet sich in einer Pflegephase, in der Erhalt und Verbesserung von Mischung und Stabilität zur Risikominimierung im Vordergrund stehen.
Um das virtuelle Auszeichnen zu ermöglichen, wurde jeder Baum ab 7 cm Durchmesser durchnummeriert und mit seinen Eigenschaften (u. a. Baumart, Brusthöhendurchmesser, Höhe, Holzsortimente) aufgenommen – insgesamt 416 Bäume.

Standort des Martelokops Anhausen - BayernAtlas Externer Link

Kleinspecht

Foto: H.-J. Fünfstück
www.5erls-naturfotos.de

Ökologische Aspekte im Marteloskop
Im Marteloskop spielt die Verknüpfung von Ökonomie und Ökologie eine besondere Rolle. Es werden neben dem Baumbestand auch Mikrohabitate erfasst. Das sind Kleinlebensräume von und für Pflanzen und Tiere, die sich in dem relativ jungen Waldbestand noch in einer frühen Entwicklungsphase befinden. Beim Auszeichnen werden solche Initialstrukturen besonders beachtet.

Katalog der Baummikrohabitate - PDF - European Forest Institute Externer Link

Ansprechpartner

Korbinian Häußler
AELF Augsburg
Rommelsrieder Str. 9
86420 Diedorf-Biburg
Telefon: 0821 43002-2205
Mobil: +491722018824
Fax: 0821 43002-2222
E-Mail: poststelle@aelf-au.bayern.de
Thomas Miehler
AELF Augsburg
Rommelsrieder Str. 9
86420 Diedorf-Biburg
Telefon: 0821 43002-2206
Mobil: 0173-8617255
Fax: +49 821 43002 2222
E-Mail: poststelle@aelf-au.bayern.de

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Augsburg
- Bereich Forsten -

Rommelsrieder Straße 9
86420 Diedorf - Biburg
Tel.: 0821 43002 2000
Fax: 0821 43002 2222
E-Mail: poststelle@aelf-au.bayern.de