Warndienst Rapsschädlinge

Gelbschale zur Überwachung der Rapsschädlinge in einem Rapsfeld

Stängelschädlinge

Die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten überwachen an einigen Standorten den Zuflug der Stängelschädlinge im Winterraps. Der Warndienst kann die eigene Kontrolle nicht ersetzen, sondern nur eine grobe Orientierung sein.

Stängelschädlinge

In den vergangenen Tagen erfolgte z.T. ein sehr massiver Zuflug der Rüsselkäfer in die Rapsbestände. Bekämpfungsschwelle von 10 bis 15 Käfern innerhalb von 3 Tage ist auf fast allen Standorten überschritten. Behandlung Gefleckte Kohltriebrüssler (grauer Fleck am Rücken, rote Fußendglieder) 2 bis 3 Wochen nach überschreiten der Bekämpfungsschwelle, weil dieser vor der Eiablage noch einen Reifungsfraß durchführen muss. Dagegen sollte beim Großen Rapsstängelrüssler nach überschreiten der Bekämpfungsschwelle sofort gehandelt werden.

Hinweise zur Bestimmung der Käfer, zur Behandlung und zum Mitteleinsatz von der LfL

GSR = Großer Rapsstängelrüssler, KTR = Gefleckter Kohltriebrüssler, GK = Rapsglanzkäfer

StandortLKR22. bis 25.02.202126.02. bis 03.03.2021
Biberbach/FeigenhofenA100 KTR93 KTR / 3 GSR
HorgauA200 KTR 
ZusmarshausenA> 300 KTR 
Augsburg- BergheimA> 500 KTR> 1000 KTR / ca. 6 GSR
Augsburg - Inningen (Tal)A> 300 KTR> 300 KTR
Augsburg - Inningen (Hochfeld)A> 300 KTR> 300 KTR / 5 GSR
HiltenfingenA19 KTR / 38 GSR242 KTR / 46 GSR
UntergriesbachAIC22 GSR / 20 KTR 
UnterwittelsbachAIC100 GSR 
WiedenzhausenDAH250 KTR / 10 GSR 
ZusamaltheimDLG150 KTR / 4 GSR285 KTR / 5 GSR
HeubergDON20 KTR / 1 GSR 
FessenheimDON8 KTR  
BerghausenEI56 KTR / 1 GSR 
HexenaggerEI277 KTR / 4 GSR 
LobsingEI124 KTR / 4 GSR 
MindelstettenEI112 KTR 
NeuenhinzenhausenEI297 KTR / 2 GSR 
PirkenbrunnEI204 KTR / 3 GSR 
PondorfEI71 KTR  
MaisachFFB140 KTR 
WaldkirchGZ300 KTR124 KTR
Pettenhofen 1IN56 KTR / 3 GSR 
Pettenhofen 2IN50 KTR 
ObermeitingenLL5 KTR / 120 GSR16 KTR / 48 GSR
AttenhofenNU76 KTR / 8 GSR 
Waidhofen 1PAF30 KTR 
Waidhofen 2PAF55 KTR / 1 GSR 
GerolsbachPAF39 KTR / 7 GSR